• Veröffentlichungsdatum: 29.10.2020

  • 2 Min -
  • 467 Wörter
  • - 6 Bilder

Panzerstabsbataillon 4

Autorenteam PzstbB4

(Foto: 4.PZGRENBRIG)
(Foto: 4.PZGRENBRIG)

Das Panzerstabsbataillon 4 ist der Unterstützungs- und Lehrverband der 4. Panzergrenadierbrigade und vor allem auf die Einsatz-, Führungs- und Kampfunterstützung einer mechanisierten Brigade in allen Einsatz­arten ausgerichtet. Der Leitspruch des Panzerstabsbataillons 4 - Einheit in der Vielfalt - drückt die Fülle an Waffengattungen in einem Bataillon mit sieben Kompanien, aufgeteilt auf drei Standorte in Oberösterreich, aus.

Die Soldaten des Panzerstabsbataillons 4 stellen neben der logistischen Unterstützung in den Teilbereichen Nachschub und Transport, Materialerhaltung und Gesundheitswesen die Kampfunterstützung im Teilbereich ABC-Abwehr sowie die zur Auftragserfüllung notwendige Führungsunterstützung sicher und tragen so zu einem zeitlich begrenzten autarken Einsatz der Brigade bei. Zusätzlich zu diesen Aufgaben werden im Panzerstabsbataillon 4 rund 200 Unteroffiziersanwärter pro Jahr für das gesamte Bundesgebiet ausgebildet.

Das Vorhandensein von fünf Waffengattungen wie Versorgung, ABC-Abwehr, Führungsunterstützung, Sanitätswesen und Jäger mit einem gemeinsamen Auftrag, der Unterstützung der 4. Panzergrenadierbrigade spiegelt sich nach außen im Leitspruch „Einheit in der Vielfalt“ sowie dem schwarzen Barett wider. Die innere Einstellung der Soldaten, der einzigen verbleibenden mechanisierten Brigade im Österreichischen Bundesheer, wird durch das periodische gemeinsame Üben mit den mechanisierten Verbänden der „Schweren Vierten“ zusätzlich gefestigt. So fühlt sich der Soldat des Panzerstabsbataillons 4, egal ob Funker, Versorger, ABC-Aufklärer etc. in erster Linie als Einsatzsoldat der mechanisierten Truppe mit Zusatzqualifikation in der jeweiligen Waffengattung. Die Fähigkeiten in der eigenen Waffengattung sind notwendig für das höhere gemeinsame Ziel, nämlich der Unterstützung der Brigade. Der hohe Ausbildungsstand sowie der hohe Bereitschaftsgrad zeigt sich auch in den geleisteten Auslandseinsätzen am Balkan, im Libanon, am Golan, in Mali, in der Türkei, in Sri Lanka, in Mosambik oder am Hindukusch. Die Erfahrungen in diesen Einsatzräumen unterstreicht das Bewusstsein der Soldaten über die Notwendigkeit von mechanisierten Truppen in einer Armee, die ernstgenommen werden will.

Soldaten der ABC-Abwehrkompanie führen eine Individualdekontamination durch. (Foto: PzStbB4/Marco Fida)
Soldaten der ABC-Abwehrkompanie führen eine Individualdekontamination durch. (Foto: PzStbB4/Marco Fida)
Ein Verschütteter wird von Soldaten des Verbandes geborgen. (Foto: 4.PzGrenBrig/AbtÖA)
Ein Verschütteter wird von Soldaten des Verbandes geborgen. (Foto: 4.PzGrenBrig/AbtÖA)
Bohren von Bohrlöchern durch den Rette- und Bergezug: Durch gezielte Sprengungen werden  verschüttete Personen befreit und geborgen. (Foto: 4.PzGrenBrig/AbtÖA)
Bohren von Bohrlöchern durch den Rette- und Bergezug: Durch gezielte Sprengungen werden verschüttete Personen befreit und geborgen. (Foto: 4.PzGrenBrig/AbtÖA)

Am Standort Hörsching sind das Bataillonskommando, die Stabskompanie, die ABC-Abwehrkompanie, die Führungsunterstützungskompanie sowie die Werkstattkompanie stationiert.

Die Stabskompanie hat den Auftrag, die Sanitäts-, Munitions- und Betriebsmittelversorgung, die Fernmeldeverbindungen sowie die Verpflegung innerhalb des eigenen Verbandes sicherzustellen.

Die ABC-Abwehrkompanie am Fliegerhorst Vogler in Hörsching stellt die überregionale ABC-Aufklärung, Dekontamination, Rette- und Bergeeinsätze sowie Trinkwasseraufbereitung sicher. Die Führungsunterstützungskompanie ist verantwortlich für das Errichten und Betreiben aller Fernmeldeverbindungen zu den Verbänden der Brigade.

Die Werkstattkompanie am Fliegerhorst Vogler in Hörsching ist für die Instandsetzung von Kraftfahrzeugen, Waffen und Fernmeldegerät für das Panzerstabsbataillon 4, die 4. Panzergrenadierbrigade sowie für andere regional dislozierte Kräfte im Raum Oberösterreich verantwortlich. Die am Standort Wels befindliche Nachschub- und Transportkompanie führt die Munitions- und Betriebsmittelversorgung sowie die Schwerlasttransporte für die 4. Panzergrenadierbrigade und für Bedarfsträger im gesamten Bundesgebiet durch. Die in Freistadt stationierte Lehrkompanie bildet Unteroffiziersanwärter für das gesamte Bundesgebiet aus und die ebenfalls am Standort Freistadt stationierte Jägerkompanie ist das Kampf- und Sicherungselement des Bataillons.

Seit der Aufstellung 1962, mit dadurch verbundenen periodischen Umgliederungen, erfüllt das Panzerstabsbataillon 4 unverändert seinen Hauptauftrag - die Unterstützung der 4. Panzergrenadierbrigade.

Autorenteam Panzerstabsbataillon 4.

Die Brandschutztruppe beim Löscheinsatz. (Foto: 4.PzGrenBrig/AbtÖA)
Die Brandschutztruppe beim Löscheinsatz. (Foto: 4.PzGrenBrig/AbtÖA)
Ein Sanitäter versorgt einen Verletzten nach einem Unfall. (Foto: PzStbB4)
Ein Sanitäter versorgt einen Verletzten nach einem Unfall. (Foto: PzStbB4)
 

Ihre Meinung

Meinungen (0)