• Veröffentlichungsdatum: 19.12.2022

  • 2 Min -
  • 402 Wörter

Zwischen Krieg und Frieden

Alma Hannig, Claudia Reichl-Ham (Herausgeber)

Alma Hannig, Claudia Reichl-Ham (Herausgeber)

Zwischen Krieg und Frieden

Hardcover mit Schutzumschlag, Fadenheftung, 672 Seiten; Format: 17,6 × 25,0 cm

€ 49,90

Verlag Militaria

ISBN: 978-3-903341-20-3 (Deutsch)

Wie feiert man den Geburtstag eines bekannten und verdienten Wissenschaftlers und Forschers? Diese Frage ist gar nicht so schwierig zu beantworten: Man schreibt ein Buch! Stellt sich die Frage nach dessen Inhalt, die ebenfalls nicht so schwierig zu beantworten ist: Über jene Themen, denen er sein Leben gewidmet hat und die ihn somit interessieren. Wie kann so ein Buch aussehen? Genauso wie jenes, das vom Militaria Verlag anlässlich des 65. Geburtstages des Historikers Erwin Schmidl veröffentlicht wurde.

Prof. Dr. Erwin Schmidl ist eine Institution der österreichischen Geschichtswissenschaft. Sein Fachgebiet ist die Militärgeschichte. In unzähligen Büchern und andere Publikationen hat er sein Wissen und die Ergebnisse seiner beeindruckenden Forschungstätigkeit geteilt. Mit seinem Wirken, auch in diversen Fachgremien, z. B. als Präsident der österreichischen Kommission für Militärgeschichte, hat er sein Fachgebiet geprägt. Ab den frühen 1980er-Jahren war er im Bundesministerium für Landesverteidigung tätig. Sein Weg begann am Heeresgeschichtlichen Museum und führte ihn über diverse honorige Stationen in die Landesverteidigungsakademie. Dort leitete Schmidl bis zu seinem Übertritt in den Ruhestand das Institut für Sicherheitspolitik.

Der vorliegende Sammelband beschäftigt sich mit jenen Themen die Erwin Schmidl erforschte. Der Bogen spannt sich vom Langen 19. Jahrhundert über die beiden Weltkriege inklusive der Zwischenkriegszeit bis zu den Internationalen Beziehungen und sogar zu den Geheimdiensten. Die insgesamt 41 Autoren sind der Zielgruppe, aber auch der Öffentlichkeit, wohl bekannt. So haben unter anderem Barbara Stelzl-Marx, Markus Reisner, Claudia Reichl-Ham, Rolf Urrisk-Obertynksi, Alma Hannig, Wolfgang Etschmann oder Stefan Karner Beiträge für dieses Buch verfasst, das mit Vorwörtern von Erich Csitkovits (Kommandant der Landesverteidigungsakademie und damit der letzte Vorgesetzte von Erwin Schmidl) und Lothar Höbelt beginnt.

Die 40 Fachartikel dieses mehr als 650 Seiten umfassenden Werkes werden den militärhistorisch interessierten Leser ansprechen. In gewohnter Weise gelingt es den beteiligten Autoren ihre teilweise neuen Erkenntnisse in einer verständlichen und interessanten Art zu präsentieren und mit Wissensvermittlung niveauvoll zu unterhalten. Das breite Spektrum, das dieser Sammelband abdeckt, zeigt nicht nur die Breite von Schmidls Wirken, es ist auch eine gute Gelegenheit das eigene Interessensfeld zu verlassen und in neue historische Aspekte einzutauchen und so den akademischen Horizont zu erweitern. Damit ist dieses Werk nicht nur ein Geschenk für Erwin Schmidl, sondern für alle, die sich für Militärgeschichte interessieren.

-keu-

Zwischen Krieg und Frieden im Verlag Militaria

 

Ihre Meinung

Meinungen (0)