Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu sicherheitsrelevanten Themen aus der ganzen Welt, von anderen Armeen, weiterführende Inhalte mit Bezug zum Militär und Kurzmeldungen zur internationalen Sicherheitspolitik.

15.12.2017

Südkorea: US-Manöver verschoben

Die südkoreanische Regierung hat die USA ersucht, die Frühjahrsmanöver 2018 erst nach dem Ende der olympischen Winterspiele durchzuführen. 

Vom 9. bis zum 28. Februar finden in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang die olympischen Winterspiele statt, durch die Verschiebung soll ein reibungsloser Ablauf ermöglicht werden. Die großen Manöver Key Resolve und Foal Eagle sollen nun erst nach dem 18. März 2018 abgehalten werden. 

-nt-


14.12.2017

Indien: Durchbruch bei Laserwaffe

Die indische Defence Research and Development Organisation meldet einen Durchbruch bei der Entwicklung von Laserwaffen. 

Bei einem Testversuch konnte mit einer Laserkanone ein Ziel in 250 Metern Entfernung getroffen werden. Beim nächsten Versuch will man mit einer Stärke von 2 Kilowatt auf eine Distanz von einem Kilometer auf eine Metallplatte schießen. 

-nt-


13.12.2017

Russland: Abzug aus Syrien angeordnet

Der russische Präsident Vladimir Putin hat den Abzug eines Großteils der in Syrien stationierten Truppen angeordnet. 

Ein großer Teil der russischen Truppen soll demnach zurück in die Heimatstützpunkte kehren. Die Luftwaffenbasis Hamaimim und die Marinebasis Tartus bleiben allerdings erhalten. Seit September 2015 ist Russland auf Seite des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad im Bürgerkrieg aktiv. 

Mehr zum Thema: 

Putin ordnet Teilabzug russischer Truppen an (zeit.de)

Putin ordnet bei Syrien-Besuch Teilabzug russischer Truppen an (derstandard.at)

TRUPPENDIENST-Serie: Der Syrische Bürgerkrieg (truppendienst.com)

-red-


11.12.2017

Japan: ABC-Abwehr für Olympische Spiele

Die japanische Regierung plant die Olympischen Spielstätten im Umkreis von fünf Kilometern mit Gas-Sensoren auszustatten.

Die Sensoren können 50 verschiedene Arten von Giftgas feststellen und sollen dabei helfen, chemische Terroranschläge während den Olympischen Spielen zu verhindern. 1995 ist es in der U-Bahn in Tokyo zu einem Anschlag mit Saringas gekommen.

Bis zu den Olympischen Spielen 2020 plant Japan außerdem den Ankauf weiterer ABC-Fahrzeuge. Mit der bisherigen Flotte ist es bereits möglich, im Falle eines Anschlages, 200 Menschen pro Stunde zu dekontaminieren. 

-nt-


08.12.2017

Ägypten: Vertrag mit russischer Luftwaffe

Russland hat in einem Vertrag mit Ägypten vereinbart, dass russische Militärflugzeuge künftig ägyptische Luftwaffenstützpunkte verwenden dürfen.

Der russische Verteidigungsminister, Sergei Lawrow, war zu diesbezüglichen Gesprächen in Kairo. Beide Seiten vereinbarten außerdem eine Vertiefung der militärischen Zusammenarbeit. 

-nt-


05.12.2017

China: Verstärkte Manövertätigkeit

China wird 2018 die Übungstätigkeit der Nationalen Volksbefreiungsarmee intensivieren. 

Ziel der verstärkten Übungen ist es, die Einsatzbereitschaft sämtlicher Verbände jederzeit sicherzustellen. Neben Kampfszenarien unter wirklichkeitsnahen Bedingungen sollen Einheiten auch mit neuen Ausrüstungen und Material Erfahrungen im scharfen Schuss sammeln. 

-red-


01.12.2017

Thailand: Panzeraustausch

Die thailändische Armee hat die ersten 28 chinesischen VT-4-Panzer übernommen.

Insgesamt hat Thailand  mit China einen Vertrag über die Lieferung von 49 VT-4 abgeschlossen. Die noch in Bestand befindlichen Panzer M41, M48 und M60 amerikanischen Typs sollen durch die VT-4 ersetzt werden.

Als nächster Schritt ist der Ersatz der in die Jahre gekommenen M113-Mannschaftstransportpanzer geplant.

-nt-

Video


30.11.2017

China: Enormer Rekrutenbedarf

Die Chinesische Volksbefreiungsarmee hat gegenwertig 2,35 Millionen Soldaten.

Jedes Jahr beenden zwischen 150.000 bis 200.000 Soldaten ihren Dienst. Um die Mannstärke zu halten, müssen jedes Jahr etwa 250.000 Soldaten rekrutiert werden.

-nt-


30.11.2017

China: Fahrtbeginn

Der neue chinesische Flugzeugträger der Klasse 001A hat seine Berüstung beendet.

Gegenwärtig wird im Hafen der Funktionstest der Systeme durchgeführt. Nach erfolgreichem Abschluss der Tests wird mit den Versuchsfahrten auf See begonnen.

-nt-


30.11.2017

China: Schweigen ist Gold

Die Chinesische Volksbefreiungsarmee hat eine Internetseite eingerichtet, auf der Bürger Geheimnisweitergabe, unrichtige Behauptungen oder Meldungen sowie Personen, die sich als Angehörige der Armee ausgeben, melden können.

Alle Angehörigen der Chinesischen Volksbefreiungsarmee wurden erneut darauf hingewiesen, dass sie mit Dienstsachen vertrauensvoll umgehen müssen. Nachrichten und Interna dürfen nur von der Pressestelle der Armee an die Öffentlichkeit weitergegeben werden.

Es ist nicht unüblich, dass sich in China Personen als Soldaten ausgeben, da die Armee einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung hat. Oft versuchen diese unter dem Deckmantel eines militärischen Ranges kriminelle Handlungen zu verüben. Die Armee will verhindern, dass durch solche Personen ihr Image beschädigt wird. Vor allem ist sie um Geheimhaltung bemüht, die im Zeitalter von IT schwierig geworden ist. Zu diesem Zweck und zur Unterstützung der eigenen Internetüberwachung wurde die Seite eingerichtet.

-nt-