Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu sicherheitsrelevanten Themen aus der ganzen Welt, von anderen Armeen, weiterführende Inhalte mit Bezug zum Militär und Kurzmeldungen zur internationalen Sicherheitspolitik.

14.10.2019

Südkorea: Neue Kampfflugzeuge

Die südkoreanische Luftwaffe wird weitere 20 Kampfflugzeuge des Typs F-35 beschaffen.

Bereits im Jahr 2014 bestellte das Land in den USA 40 F-35A-Jets, die seit 2019 ausgeliefert werden.

Bis dato wurde noch nicht bekannt gegeben, welche Version beschafft werden soll. Experten vermuten, dass sich Südkorea für die Senkrechtstartversion des Flugzeugs entscheiden wird. Denn die Variante F-35B würde sich für den Einsatz auf den neuen, bis 2030 in Dienst gestellten, Landungsschiffen eignen.

-nt-


11.10.2019

USA/Europa: Größtes US-Manöver seit dem Kalten Krieg

Im Frühjahr 2020 findet unter Beteiligung des US-Militärs das Manöver „Defender Europe“ statt, bei dem es zur größten US-Truppenverlegung nach Europa seit über 25 Jahren kommen wird.

An der drittgrößten Übung seit dem Kalten Krieg werden insgesamt 37.000 Soldaten aus 19 Staaten teilnehmen, 20.000 davon aus den USA. Das Übungsgebiet wird sich über weite Teile Europas erstrecken – von Deutschland über Polen, den baltischen Staaten, den Ländern des ehemaligen Ostblocks bis hinauf in den Norden Europas.

Ziel des US-geführten Manövers ist es, die Einsatzbereitschaft der NATO zu erhöhen und mögliche Gegner abzuschrecken. Dafür soll eine Division US-amerikanischer Soldaten schnellstmöglich nach Europa verlegt werden, um zusammen mit den Europäern rasch auf ein Krisenszenario reagieren zu können. Besonders die Verbesserung der strategischen Bereitschaft und Interoperabilität zwischen den USA und Europa steht im Mittelpunkt der Übung.

-red-


10.10.2019

Indien: Strategische Straße an Grenze zu China fertiggestellt

Indien hat den Bau der Straße in das Doklam-Tal entlang der Grenze zu China abgeschlossen.

Im Juni 2017 war es im Gebiet von Doklam zu schweren Spannungen zwischen der indischen Armee und dem chinesischen Militär gekommen. Nach der Fertigstellung der Straße können indische Truppen entlang der Grenze nun einfacher und schneller verlegt sowie versorgt werden.

Indien wird künftig insgesamt elf strategische Straßenverbindungen entlang der Grenze zu China bauen, neun davon sollen bereits 2020 benutzbar sein.

-nt-


09.10.2019

Indien: IBG-Training bei Manöver „Him Vijay“

Die indische Armee startete am 1. Oktober 2019 im Gebiet von Arunachal Pradesh das Manöver „Him Vijay“.

Dabei übte das neu aufgestellte 17. Corps mit seinen drei Integrated Battle Groups (IBGs) den schnellen Durchbruch und den Stoß in die Tiefe im schwierigen Gelände. Der Fokus des Manövers lag auf dem Training des IBG-Angriffsverfahrens im Hochgebirge.

Die drei indischen IBGs bestehen aus etwa 5.000 Soldaten, gepanzerten Fahrzeugen, Panzern, leichter Artillerie, Luftabwehr, Infanterie, Hubschraubern sowie Luftwaffentransporteinheiten bestehend aus den Flugzeugen Globemaster, Super Hercules und AN-32. In Zukunft sollen auch die neu angeschafften CH-47F-Chinook-Hubschrauber in die IBGs integriert werden und künftig leichte Haubitzen M-177 zu den Feuerstellungen transportieren. Bis 2021 soll das 17. Corps, neben den drei IBGs, aus insgesamt 90.000 Soldaten bestehen.

Bei einem Kampf gegen Pakistan plant die indische Armee das Schwergewicht des Angriffes der IBGs mit Panzern und Artillerie zu führen, während der Fokus der Übung bei einem Einsatz gegen China - bedingt durch das Hochgebirge - auf Infanterie und leichter Artillerie liegt. Das Angriffsverfahren der IBGs gegen Pakistan wurde bereits bei einem Manöver im April 2019 trainiert.

-nt-


07.10.2019

China: Amphibisches Angriffsschiff

Am 24. September 2019 wurde in der „Hudong-Zhonghua“-Werft in Shanghai das erste amphibische Angriffsschiff der Klasse 075 vom Stapel gelassen.

Das Schiff hat eine Verdrängung von 40.000 Tonnen und eine Länge von 250 Metern. Es bietet Platz für insgesamt 30 Hubschrauber.

In den nächsten Monaten wird die Type 075 fertig ausgerüstet. Danach beginnen erste Funktionstests im Hafen und anschließend die Testfahrten auf hoher See.

Mit der Klasse 075 wird bei der chinesischen Marine ein komplett neuer Schiffstyp eingeführt.

-nt-


05.10.2019

Indien/Saudi Arabien: US-Luftabwehrsystem funktionierte nicht

Nach Analysen der indischen Aufklärung funktionierte das US-amerikanische Luftabwehrsystem „Patriot“ PAC-2 beim Terrorangriff auf saudische Ölraffinerien nicht ausreichend.

Zwar konnten anfliegende Objekte festgestellt, jedoch nicht abgeschossen werden. Zwischen dem Erfassen der Drohnen und einer Feuereröffnung fehlte dem System die Zeit, um zu reagieren. Hinzu kam, dass auch das Lagebild für einen Feuerbefehl unklar war.

Mit seiner kurzen Reichweite und seiner langen Reaktionszeit scheint das „Patriot“-Luftabwehrsystem bei einfachen Drohnenangriffen überfordert zu sein. Auch das saudische Militär und die politische Führung zweifeln zunehmend an der Verlässlichkeit des amerikanischen Systems.

-nt-


04.10.2019

Pakistan: Neue Luftwaffenstützpunkte

Die Regierung von Pakistan hat den Bau von neuen Luftwaffenbasen sowie die Renovierung von bestehenden Luftwaffenstützpunkten beschlossen.

Eine neue Luftwaffenbasis soll in Muzaffarabad in Kaschmir gebaut werden. Die Entfernung in die indische Stadt Srinagar beträgt 150 km, ins indische Jammu 235 km.

Ein weiterer Luftwaffenstützpunkt wird in Jacobabad (Provinz Sindh) gebaut. Die Basis in Mianwali soll mit neuem Radar ausgestattet werden.

-nt-


03.10.2019

Russland: Übung „Indra 2019“

Russland plant für Dezember 2019 die Entsendung von 40 Flugzeugen und Hubschraubern zum Manöver „Indra 2019“ nach Indien.

Das russische Luftwaffenkontingent soll aus 20 Transportflugzeugen, 15 Kampfflugzeugen und fünf Hubschraubern bestehen. Die russische Marine wird sich an dem Manöver mit zwei Kriegsschiffen, einem Flottentanker und drei Motorbooten beteiligen. Insgesamt will Russland 300 Soldaten entsenden.

-nt-


02.10.2019

Marokko: US-Waffenlieferung für F-16

Die marokkanische Luftwaffe wird aus den USA 8.500 Bomben und Raketen im Wert von einer Milliarde US-Dollar (etwa 900 Millionen Euro) für seine F-16-Kampfflugzeugflotte kaufen.

Die Anschaffung umfasst 5.810 MK82- und 300 MK84-4-Bomben, 2.401 TOW-2A- und 400 M220A2 TOW-Raketen, Leuchtgeschosse, Erhaltungsteile sowie zusätzliche Waffenkomponenten.

Über den Kauf von 25 F-16 C/D Block 72 einigten sich die USA und Marokko im März 2019.

-nt-


01.10.2019

China: Große Militärparade

An der heutigen 80-minütigen Parade zum 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China am 1. Oktober 2019 werden insgesamt 15.000 Soldaten, 580 Fahrzeuge und 160 Luftfahrzeuge teilnehmen.

Unter den gezeigten Waffen sind neben bewährten Systemen der chinesischen Armee auch eine Reihe neuer Waffen zu sehen. Einen großen Teil der Parade werden unbemannte Waffensysteme einnehmen, um die technologische Fortschritt des Militärs zu demonstrieren. Die neue Interkontinentalrakete DF-21 wird eines der Highlights der Parade darstellen.

Die teilnehmenden Soldaten wurden auf den heutigen Tag durch monatelanges Exerziertraining vorbereitet. Bei jedem Wetter musste täglich acht Stunden für die Parade trainiert werden, um präzise Marschbewegungen und eine perfekte Ausrichtung der Einheiten zu gewährleisten.

Aufgrund des harten Trainings haben die Soldaten im Durchschnitt etwa fünf Kilogramm an Körpergewicht verloren. Schuhe, Stiefel und Uniformen mussten wegen des Gewichtsverlustes bereits ausgetauscht werden.

-nt-