Test

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu sicherheitsrelevanten Themen aus der ganzen Welt, von anderen Armeen, weiterführende Inhalte mit Bezug zum Militär und Kurzmeldungen zur internationalen Sicherheitspolitik.

03.12.2020

Indien: Anti-Terroroperation gestartet

Die indische Armee hat die Operation „500" gestartet, mit dem Ziel Terroristen aufzuspüren.

Am 24. November 2020 hat die indische Armee mit der Anti-Terroroperation „500" in die Bundesstaaten Jammu und Kaschmir begonnen. Laut Erkenntnissen der indischen Aufklärung sollen sich 270 bis 300 Terroristen von Pakistan aus versuchen, die Waffenstillstandszone zu überwinden. In Jammu werden 200 weitere Terroristen vermutet. Ziel der Operation ist es, diese Menschen aufzuspüren.

-nt-


02.12.2020

USA: Raketenabschuss nahe Krim

Im Zuge einer NATO-Übung hat das US-Militär zwei Raketen in das Schwarze Meer abgefeuert.

Wie die Nachrichtenplattform Forbes berichtet, hat die U.S. Army zwei Raketen von Rumänien aus in das strategisch wichtige Schwarze Meer abgefeuert. Die beiden Raketen des hochentwickelten Waffensystems M142 HIMAR sollen ihre Ziele im Meer getroffen haben. Von der rumänischen Küste bis zur Halbinsel Krim sind es nur 250 Meilen, circa 400 km, über das Schwarze Meer. Die Krim ist seit 2014 in die Russische Föderation integriert. Die Reichweite der abgefeuerten Trägerraketen liegt bei etwa 300 km. 

-red-


02.12.2020

China: Neue Motoren für Y-20

Die chinesische Luftwaffe testet Triebwerke des Typs WS 20 für ihre Y-20 Transportflugzeuge.

Die in China entwickelten Motoren haben ein höheres Nebenstromverhältnis, einen größeren Durchmesser und eine höhere Treibstoffeffizienz, als die bis dato verwendeten russischen D-30 Antriebe. Durch den höheren Schub werden die Flugzeuge von kürzeren Landebahnen abheben können. Gleichzeitig kann eine höhere Last, wie die Panzer 99A befördert werden.

-nt-


01.12.2020

Frankreich: Erster A330-200 gelandet

Französische Luftwaffe erhält das erste von drei A330-200-Flugzeugen.

Wie das französische Verteidigungsministerium berichtet, ist die erste der drei bestellten Maschinen am 26. November an den Flughafen Roissy Charles de Gaulle überstellt worden. Die ersten beiden Flugzeuge werden an diesem Flughafen in den Dienst gestellt und ersetzen die A340 der Transportstaffel „Esterel", die Ende 2020 aus dem Dienst genommen werden. Das dritte Flugzeug des Typs wird Mitte 2021 ausgeliefert.

-red-


01.12.2020

USA: Drohnenschiff durchquert Panamakanal

Das erste Roboterschiff der U.S. Navy durchquert den Panamakanal ohne menschliche Hilfe.

Wie das Wissenschaftsportal „New Scientist" berichtet, hat ein 60 m langes unbemanntes Drohnen-Frachtschiff der U.S. Navy erstmals den Panamakanal durchquert. Laut Pentagon-Sprecher Josh Frey legte das Schiff 97 Prozent seiner etwa 8.700 km langen Reise ohne menschliche Hilfe zurück. Vor der Kanaldurchquerung wurde das Schiff im Golf von Mexiko getestet, Ziel seiner Reise war der kalifornische Hafen Port Hueneme. Der Test ist Teil eines Navy-Projekts namens „Ghost Fleet", das unbemannte Flottenverbände zum Ziel hat. Die US-Marine verfügt über zwei dieser Overlord-Schiffen.

-red-


30.11.2020

Äthiopien: Militär nimmt Tigray ein

Nach mehr als drei Wochen erbitterter Kämpfe sieht die äthiopische Zentralregierung ihre Offensive gegen die Rebellen in Tigray als beendet an.

Wie der ORF berichtet, sollen äthiopische Streitkräfte die Hauptstadt der Region Tigray eingenommen haben. Laut dem Regionalsender Tigray TV, der mit der aufständischen Volksbefreiungsfront TPLF verbunden ist, soll es auch zum Einsatz von Artillerie gekommen sein. Die für den Tigray-Konflikt von der Zentralregierung gegründete Taskforce informierte, dass nur militärische Ziele und Waffendepots angegriffen worden seien, jedoch keine Zivileinrichtungen wie Schulen und Wohngebiete. Über die Lage vor Ort ist wenig bekannt, da Internet, Telefonverbindung und Strom gekappt sind. 

-red-


30.11.2020

Russland: Raketenabwehrsystem für Moskau

Das russische Verteidigungsministerium hat am 26. November 2020 den Test einer neuen Abfangrakete bestätigt.

Der Raketentest fand am Startplatz in Sary-Shagan, in Kasachstan statt. Eine Einheit der Luft- und Raumfahrtstreitkräfte führte diesen mit der neuen Rakete des russischen ABM-Systems durch. Laut Generalleutnant Andrei Demin, Kommandeur der 1. Armee für Luft- und Raketenabwehr, hat das System funktioniert und die Scheinziele zuverlässig getroffen.

-red-


27.11.2020

Äthiopien: Finale Offensive gegen Rebellen

Ministerpräsident Abiy Ahmed läutete auf Twitter die „letzte Phase" der Strafverfolgungskampagne gegen die Volksbefreiungsfront ein.

Wie die Wiener Zeitung berichtet, hat Ministerpräsident Abiy Ahmed im Ähtiopien-Konflikt die „finale Phase" der seit drei Wochen andauernden Offensive gegen die Rebellen in Tigray angekündigt. Die Zentralregierung hatte der Volksbefreiungsfront TPLF am 22. November 2020 ein 72-Stunden Ultimatum gestellt, sich friedlich zu ergeben. Sonst werde die Regionalhauptstadt Mekelle, in der 500.000 Menschen leben, angegriffen. Auf Twitter forderte Abiy Ahmed die Bevölkerung auf, sich zu entwaffnen, zu Hause zu bleiben und sich von militärischen Zielen fernzuhalten. Seit Beginn der Kämpfe am 4. November 2020 wurden tausende Menschen getötet, mehr als 40.000 flohen in den benachbarten Sudan.

-red-


27.11.2020

Norwegen: Manöver „Flotex"

Norwegische Streitkräfte üben beim Manöver „Flotex" gemeinsam mit Portugal, Canada und der Royal Danish Navy.

Noch bis 27. November 2020 trainiert die Royal Norwegian Navy ihr jährliches Manöver „Flotex" an der Küste Norwegens. Gemeinsam mit der Ständigen NATO-Seegruppe 1 (SNMG1) werden auch mehrere norwegische Luftmaschinen teilnehmen, darunter Seepatrouillenflugzeuge der Typen F-16, F-35 und DA-20. Ziel der Übung ist das Situationsbewusstsein der „NATO im Norden" aufrechtzuerhalten. Aufgrund der globalen Pandemie wurde die diesjährige Übung mit mildernden Maßnahmen als in den Jahren zuvor durchgeführt. Die Royal Danish Navy hat für die Übung die HDMS „Triton" entsendet, Portugal nimmt mit der NRP „Corte Real" und Canada mit der HMCS „Toronto" teil.

-red-


26.11.2020

Russland/USA: Marine-Zwischenfall

Der USS Zerstörer „John S. McCain" soll in das von Russland beanspruchte Gewässer eingedrungen sein.

Laut dem deutschen Nachrichtenportal Spiegel ist es zu einem Vorfall zwischen der russischen und der US-amerikanischen Marine gekommen. Die russische Marine meldete, dass der USS Zerstörer „John S. McCain" in die Peter-der-Große-Bucht eingedrungen sei. Daraufhin habe man mit der „Admiral Vinogradov" – ebenfalls ein Zerstörer – gedroht, das US-Schiff zu rammen. Erst nach der Warnung habe die „John S. McCain“ ihren Kurs geändert. US-Flottensprecher Joe Keiley dementiert die Vorwürfe. Zwischen Russland und der USA gibt es seit Jahrzehnten einen Streit um die Bucht.

-red-