Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu sicherheitsrelevanten Themen aus der ganzen Welt, von anderen Armeen, weiterführende Inhalte mit Bezug zum Militär und Kurzmeldungen zur internationalen Sicherheitspolitik.

08.06.2020

Russland: Neuer Bomber in Entwicklung

Laut der russischen Nachrichtenagentur TASS wurde mit dem Bau des ersten Prototyps des neuen strategischen PAK-DA-Bombers begonnen.

Bis Anfang 2021 soll der erste Prototyp fertiggestellt werden und noch im selben Jahr sollen Flugtests durchgeführt werden. Der PAK-DA-Bomber ist ein Nurflügler, der im Unterschallbereich fliegt und durch besondere Stealth-Eigenschaften für Radars kaum sichtbar ist. Der Bomber soll mit Marschflugkörpern, Hyperschallraketen und Präzisionsbomben ausgestattet werden und ab 2028 bei der strategischen Bomberflotte eingesetzt werden.

-nt-


05.06.2020

Indien: „Flying Bullets“ aktiviert

Air Chief Marshall Rakesh Kumar Singh Bhadauria hat im Rahmen einer Zeremonie auf dem Luftwaffenstützpunkt Sulur die 18. Staffel („Flying Bullets“) in den aktiven Operationsstatus versetzt. 

Die Flying Bullets wurden mit Tejas Mk.1 -Flugzeugen ausgerüstet. Die Staffel wurde bereits 1965 aufgestellt und damals mit MiG-27-Kampfflugzeugen ausgestattet. Am 1. April 2020 wurde sie schließlich erneut aufgestellt und ist nun nach der 45. Staffel die zweite Staffel der indischen Luftwaffe, die mit Tejas Mk.1 -Flugzeugen ausgestattet wurde.

-nt-


05.06.2020

USA: Initiative für Investitionen in Indopazifischen Raum

Die U.S. Senatoren Jim Inhofe (Oklahoma) und Jack Reed (Rhode Island) gaben bekannt, an einer Initiative mit Investitionen im Indopazifischen Raum zu arbeiten.

Die Initiative soll die US-Streitkräfte und ihre Alliierten dabei unterstützen, die militärischen Möglichkeiten Chinas einzuschränken. Es soll hauptsächlich in die Langstreckenschlagkraft, Luftabwehr, Luftwaffeninfrastruktur und in die Treibstoffversorgung investiert werden. Ziel ist es, China zu zeigen, dass ein militärischer Konflikt mit den USA aussichtslos wäre.

-nt-


04.06.2020

China: Übungsfahrt mit Flugzeugträger

Am 25. Mai 2020 lief der Flugzeugträger Shandong zu einer Übungsfahrt mit J-15-Kampfflugzeugen aus seiner Werft in Dalian aus.

Der Flugbetrieb soll im Seegebiet der Gelben See geübt werden. Seit der Indienststellung des Schiffes im Dezember 2019 wurden in Dalian Reperatur- und Kalibrierungsarbeiten durchgeführt und die Besatzung ausgebildet.

-nt-


04.06.2020

Japan: Daten-Leak bei Mitsubishi Electric

Das japanische Verteidigungsministerium gab bekannt, dass es bei Mitsubishi Electric zu einer Datenabschöpfung gekommen sein könnte.

Das Unternehmen hatte sich an der Ausschreibung zur Entwicklung einer neuen Überschallrakete beteiligt. Bei den abgeschöpften Daten handelt es sich um Dokumente des Verteidigungsministeriums mit Informationen zu der Ausschreibung und Entwicklung der Rakete sowie die persönlichen Daten von 8.000 Personen.

-nt-


03.06.2020

China: Neuartiger Windtunnel in Betrieb

Am 26. Mai 2020 wurde der neue Windtunnel FL-62 nach acht Jahren Planung und Bau in Betrieb genommen.

Am ersten Einsatztag wurde darin bereits ein neues Kampfflugzeug getestet. Durch den neuen Windtunnel können moderne Kampfflugzeuge, mittels transsonischer Strömungen, schneller und realistischer getestet werden.

-nt-


03.06.2020

Indien: Beschaffungsoffensive bei Luftwaffe

Der Kommandant der indischen Luftwaffe, Rakesh Kumar Singh Bhadauria, kündigte am 18. Mai 2020 die geplante Beschaffung von 450 Kampfflugzeugen an.

Im Laufe der nächsten 35 Jahre sollen 63 Rafale-Kampfflugzeuge, 114 Mehrzweckkampfflugzeuge, 100 Advanced Medium Combat Aircrafts (AMCA) und 200 Light Combat Aircrafts (LCA) beschafft werden. Etwa die Hälfte der Neubeschaffungen soll innerhalb der nächsten 15 Jahre erfolgen. Der Vertrag über die ersten 83 LCA Mark 1A soll bereits Ende Mai finalisiert werden. Ein Wechsel der MiG-29K, die derzeit bei der Marine in Dienst stehen, zur Luftwaffe sei laut Bhadauria ebenfalls möglich.

-nt-


02.06.2020

USA: Zusammenarbeit mit SpaceX

Das US-Militär hat eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit dem Raumfahrts- und Telekommunikationsunternehmen „SpaceX“ getroffen.

Das Unternehmen, das von Tesla-Gründer Elon Musk geführt wird, arbeitet an einer Internetverbindung aus dem All („Starlink“). Dafür sollen insgesamt 42.000 Satelliten in den niedrigen Erdorbit gebracht werden und so die Erde flächendeckend mit Internet versorgen. Dieses System soll den US-amerikanischen Truppen dabei helfen, im Feld flexibler agieren zu können. Laut der Vereinbarung wird aktuell getestet, welches Equipment die Bodentruppen benötigen, um eine stabile und sichere Verbindung zu den Internetsatelliten zu erhalten. Weitere Kooperationspartner, die ebenfalls Satelliteninternet anbieten sind Kratos und SES.

-red-


02.06.2020

China: Museumsreifer Zerstörer

Der letzte Zerstörer der Klasse 051, die CNS Zhuhai, wird in den nächsten Wochen außer Dienst gestellt.

Das Schiff wird in weiterer Folge als Museumsstück in Zhuhai ausgestellt. Die CNS Zhuhai ist ein Zerstörer vom Typ 051G2 mit einer Läng von 128,6 m, einer Breite von 12,8 m und einem Tiefgang von 4,6 m. Sie wurde 1992 von der chinesischen Marine in Dienst gestellt und absolvierte zahlreiche Auslandseinsätze.

-nt-


29.05.2020

Nigeria: Kampf gegen Piraterie

Am 15. Mai 2020 konnte die nigerianische Marine das chinesische Frachtschiff MV Hailufang II und seine Besatzung aus den Händen von Piraten befreien.

Alle 18 Besatzungsmitglieder blieben bei der Aktion, die im Seegebiet 140 Seemeilen südlich von Lagos Fairway Buoy stattfand, unverletzt. Zehn Piraten wurden verhaftet. Des Weiteren konnte ein chinesischer Fischtrawler von Piraten befreit und von der Marine nach Lagos eskortiert werden. In den letzten Monaten kam es im Golf von Guinea zu einem verstärkten Aufkommen von Piraterie. Das Interesse der Piraten scheint sich von der Fracht der gekaperten Schiffe, zu der Forderung nach Lösegeld verlagert zu haben.

-nt-