Test

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu sicherheitsrelevanten Themen aus der ganzen Welt, von anderen Armeen, weiterführende Inhalte mit Bezug zum Militär und Kurzmeldungen zur internationalen Sicherheitspolitik.

20.06.2020

Indien: Gespräche nach Grenzkonflikt

Der indische Generalmajor Abhijit Bapat führte Gespräche mit der Delegation des chinesischen Militärs nach den jüngsten Kampfhandlungen.

Ziel bei den Verhandlungen war es, die Spannungen im Grenzgebiet zu entschärfen. Aktuell gab es drei dieser Treffen, nach denen am 18. Juni 2020 zehn indische Soldaten aus chinesischer Gefangenschaft freigelassen wurden.

-nt-


19.06.2020

USA: Truppenabzug aus Deutschland

Bei einer NATO-Videokonferenz am 17. Juni 2020 gaben die USA bekannt, Truppen aus Deutschland abzuziehen.

Insgesamt sollen 10.000 Soldaten aus Deutschland abgezogen werden. Es ist bisher nicht bekannt, wohin die Truppen verlegt werden sollen. Polens Premier Mateusz Morawiecki zeigte sich jedoch optimistisch, dass zumindest ein Teil der Truppen nach Polen verlegt würden. Auch ein vollständiger Abzug der Truppen aus Afghanistan, noch vor der US-Präsidentschaftswahl im November 2020, soll im Raum stehen, obwohl im Abkommen mit den Taliban ein schrittweiser Teilabzug angekündigt wurde.

-red-


19.06.2020

China: Neue Spezialeinheiten im Hochgebirge

Fünf neue Milizeinheiten, die auf den Kampf im Hochgebirge spezialisiert sind, wurden in Lhasa aufgestellt.

Die Einheiten tragen die Namen „Snow Hawk Air Patrol Team“, „Snow Pigeon Communication Team“, „Snow Wolf Mountaineering Expedition“, „Mastiff Fighting Team“ und „Snow Fox Quick Response Team“. Es handelt sich dabei um eine Hubschraubereinheit, eine Fernmeldeeinheit, eine Elitehochgebirgseinheit, eine Gebirgsrettungseinheit und eine Nahkampfeinheit.

-nt-


19.06.2020

China/Indien: Grenzstreit im Himalaya

In der Nacht auf den 16. Juni 2020 eskalierte eine Auseinandersetzung zwischen indischen und chinesischen Soldaten im umstrittenen Grenzgebiet im Himalaya.

Die beiden Länder werfen sich gegenseitig einen Grenzübertritt im Galwan-Tal in Ladakh vor, weshalb es zu einem Gefecht mit 20 Toten auf indischer Seite kam. China gab keine offiziellen Angaben über etwaige Todesopfer; indische Medien berichten jedoch von bis zu 43 toten Chinesen. Der Grenzverlauf in dem betroffenen Gebiet ist seit Jahrzehnten umstritten, jedoch kam es seit einem kurzen Krieg im Oktober 1962 zu keinen größeren Auseinandersetzungen. Der aktuelle Konflikt verhärtet die Fronten zwischen China und Indien sowie den Vereinigten Staaten. Die USA hatten zuletzt Flugzeugträger in die Region entsandt und sehen Indien als Verbündete und Teil ihrer Strategie zur Eingrenzung Chinas.

-red-


19.06.2020

China: umfangreiches Manöver in Tibet

Die 76. Armeegruppe des chinesischen Militärs führt ein Manöver in Tibet durch.

Die Übung findet in einer Höhe von 4.700 Metern sowohl bei Tag als auch bei Nacht statt. Geübt wird das Durchbrechen von und der Kampf hinter feindlichen Linien. Zum Einsatz kommen gepanzerte Fahrzeuge und Drohnen. Planmäßig sollen etwa 2.000 Tonnen Munition bei dem Manöver zum Einsatz kommen, bei dem auch im scharfen Schuss geübt werden soll.

-nt-


18.06.2020

Russland: Neue Raketen-Systeme

Bis 2023 sollen in den russischen Streitkräfte acht neue Elemente für Boden-Luft-Raketen entstehen. 

Es handelt sich dabei um vier S-400 „Triumf“ Regimenter und vier Einheiten des S-350 „Witjas“. Die S-400  hat einen 126 kg schweren Splittersprengkopf, eine Reichweite von 380 km und kann unter anderem gegen überschallschnelle Kampfflugzeuge, Marschflugkörper sowie Kurz- und Mittelstreckenraketen zum Einsatz kommen. Die S-350 hat einen 24 kg schweren Splittersprengkopf, eine Reichweite von 120 km und unter anderem gegen überschallschnelle Kampfflugzeuge, Marschflugkörper, Abstandslenkwaffen oder ballistische Raketen eingesetzt werden. Beide Systeme können Ziele theoretisch bis zu ihrer Dienstgipfelhöhe von 30.000 m bekämpfen.

-nt-


17.06.2020

Iran: Mögliche Propagandaversenkung

Am 7. Juni 2020 haben Satelliten das Modell eines amerikanischen Flugzeugträgers der Nimitz-Klasse an der Küste von Bandar Abbas fotografiert.

Die Attrappe ist 200 m lang und 50 m breit. Somit ist sie etwa ein Drittel kleiner als das Original. Es wird davon ausgegangen, dass der Iran, wie bereits 2015, eine Propagandaversenkung des Modells plant.

-nt-


17.06.2020

Nepal: Konflikt mit Indien nach Grenzübertritten

Am 12. Juni 2020 kam es im umstrittenen Grenzgebiet von Kalapani zu Kampfhandlungen zwischen indischen und nepalesischen Soldaten.

Zahlreiche indische Soldaten waren auf nepalesisches Staatsgebiet vorgedrungen und wurden dort von einer Patrouille aufgegriffen. Die indischen Soldaten versuchten die nepalesischen zu entwaffnen, woraufhin deren Kommandant den Befehl zum Feuer gab. Ein indischer Soldat wurde dabei getötet, fünf weitere verwundet. Bereits seit Monaten gibt es Uneinigkeiten rund um das Grenzgebiet, da Indien das Grenzabkommen von 1997 nicht weiter anerkennt und auf nepalesischem Gebiet Straßen und Tempel baut.

-nt-


16.06.2020

China: Militäreinsatz wegen Überschwemmung

2.500 Soldaten des chinesischen Militärs und der Volkspolizei kamen in südchinesischen Provinzen bei Überflutungen zum Einsatz.

Die Soldaten werden in den betroffenen Gebieten hauptsächlich für Aufräumarbeiten und zur Evakuierung von Menschen eingesetzt. Zusätzlich brachten sie etwa 50 Tonnen mit diversen Hilfsgütern in die Katastrophengebiete. 

-nt-


16.06.2020

China: Jungfernflug von Hubschrauberdrohne

Am 20. Mai 2020 fand der Jungfernflug der Hubschrauberdrohne AR500C statt.

Der Flug dauerte 20 Minuten. Der AR500C ist eine Weiterentwicklung des AR500B, hat ein Abfluggewicht von maximal 500 kg, eine Einsatzhöhe von 6.700 Metern und eine maximale Geschwindigkeit von 170 km/h. Die Hubschrauberdrohne soll für die Aufklärung, Artilleriefeuerleitung, ELOKA und ABC-Aufklärungsarbeit eingesetzt werden wobei sie sowohl mit bemannten Flugzeugen als auch Hubschraubern zusammenarbeiten kann.

-nt-