• Veröffentlichungsdatum: 06.12.2016
  • – Letztes Update: 19.12.2016

  • 1 Min -
  • 84 Wörter

Gefechtsanschläge 2

RedTD

Am Magazin kann man sich stützen, es ist jedoch nicht zum Zielen gedacht! (Foto: TD 3/1963)
Am Magazin kann man sich stützen, es ist jedoch nicht zum Zielen gedacht! (Foto: TD 3/1963)

Im zweiten Teil der Gefechtsanschläge-Serie von Oberstleutnant Johann Naskau wird gezeigt, wie der Soldat die beste Position zum Schießen an Ecken und Bäumen einnehmen kann.

Regel 1

Regel 2

Findest du keine Auflage, so streiche die Waffe an Bäume, Hausecken und dergleichen an!

Auch ein Baum kann als seitliche Auflage verwendet werden. (Foto: TD 3/1963)
Auch ein Baum kann als seitliche Auflage verwendet werden. (Foto: TD 3/1963)
Hausecke 2: Möglichkeit, eine Ecke als Auflage zu verwenden. (Foto: TD 3/1963)
Hausecke 1: Möglichkeit, eine Ecke als Auflage zu verwenden. (Foto: TD 3/1963)
Hausecke 2: Die Waffe wird durch das Abstützen auf die Hand stabilisiert. (Foto: TD 3/1963)
Hausecke 2: Die Waffe wird durch das Abstützen auf die Hand stabilisiert. (Foto: TD 3/1963)
Der Rechtsanschlag ist zu vermeiden, da dieser eine größere Zielfläche bietet. (Foto: TD 3/1963)
Der Rechtsanschlag ist zu vermeiden, da dieser eine größere Zielfläche bietet. (Foto: TD 3/1963)
Wer den Linksanschlag öfter übt, weiß sich zu helfen. (Foto: TD 3/1963)
Wer den Linksanschlag öfter übt, weiß sich zu helfen. (Foto: TD 3/1963)
 

Oberstleutnant Naskau betont bei seinen Ausführungen über den richtigen Gefechtsanschlag, dass es selbstverständlich ist, beim Üben von Anschlagsarten stets auch Ziele aufzubauen (Feinddarsteller oder Scheiben). Denn jeder Anschlag soll immer mit Zielübungen und Schussabgabe (auch ohne Patronen) verbunden werden.

wird fortgesetzt

 

Ihre Meinung

Meinungen (0)